Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 25.07.19 | Designers' Open

    Designers‘ Open: Ganz klar Zukunftssache!

    Interdisziplinäre Veranstaltung widmet sich nachhaltigen Designprozessen

    Einmal im Jahr berechnen Wissenschaftler den „Earth Overshoot Day“. Bis zu diesem Tag wurden alle natürlichen Ressourcen verbraucht, die auf der Erde innerhalb eines Jahres nachwachsen könnten. Während vor 50 Jahren der Tag auf Ende des Jahres datiert wurde, lag er 2019 bereits auf Anfang Mai. Die Botschaft ist eindeutig: Unser heutiger Lebensstil ist mit den aktuellen Materialien und Ressourcen nicht zu meistern. Wir brauchen neue Materialien und Herstellungsprozesse, neue Wege zu konsumieren – und genau hier sind Designer schon bei der Produktentwicklung gefragt. Unter dem Titel DO ! FUTURE MATTER widmen sich daher die Designers‘ Open diesem Zukunftsthema – mit Sonderausstellungen sowie einem internationalen Vortragsprogramm. Der Schwerpunkt fügt sich perfekt in das interdisziplinäre Konzept der Designers‘ Open und ihrem vielfältigen Rahmenprogramm in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig ein. Premiere in diesem Jahr erlebt die DO/Blue Hour am Messefreitag.

    „Der bewusste Umgang mit unseren Ressourcen ist häufig eine Designgrundlage unserer Aussteller“, weiß Projektdirektorin Ulrike Lange. „Mit dem diesjährigen Schwerpunkt möchten wir diesem Fokus noch mehr Nachdruck verleihen, um Fachpublikum, Besucher und Journalisten zusätzlich auf die Wichtigkeit des Themas zu lenken.“ Im Rahmen der Designers‘ Open werden rund 150 Marken und Labels in vier Ausstellungsbereichen präsentiert. Experimentelle Konzepte und Ideen stehen im Fokus von DO / Research & Industry. Besucher können Materialstudien betreiben oder sich von Bildungseinrichtungen und Designstudios in unbekannte Forschungswelten entführen lassen. Mode – fern von jeder Massenproduktion – präsentieren die Aussteller von DO / Fashion & Accessories. Zwischen Kleidung, Accessoires, Schuhen, Schmuck und Taschen findet jeder den passenden Ausdruck zum individuellen Stil. Perfekte Ideen für ein trendiges Zuhause liefert der Bereich DO / Interior & Furniture – mit Möbeln, Wohntextilien und weiteren Wohnaccessoires. Das persönliche Statement kommt bei DO / Graphic & Media zum Ausdruck – grafische Arbeiten finden vor Ort ihre Bühne und sicherlich schnell einen neuen Besitzer. Erstmals präsentieren sich die verschiedenen Verbände der Dachorganisation des Designs, dem „Deutschen Designtag“, gemeinsam auf den Designers‘ Open. Somit können die vielfältigen Aktivitäten der mitwirkenden Verbände, u.a. VDMD, AGD, VDID und IDZ noch besser gebündelt und Designer und Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft stärker vernetzt werden.

    Zahlreiche Neuentdeckungen sind den Besuchern der Ausstellung garantiert. Denn jeder zweite Aussteller ist zum ersten Mal auf den Designers‘ Open und verspricht somit überraschende Einblicke. Ein Blick lohnt in jedem Fall auf den Newcomer-Catwalk: Neu neben DO / Interior & Furniture platziert, präsentieren junge Designer ihre frischen Ideen.

    Nachhaltigkeit im Fokus der Designers‘ Open

    Ungewöhnliche Produkte präsentieren Aussteller aus Fernost. Aus Südkorea reisen Designer des Upcycling Art Center Gwangmyeong an und präsentieren die vielseitige koreanische Designkultur in ganz neuem Gewand – eine perfekte Einbindung in den Schwerpunkt DO ! FUTURE MATTER. Dieser umfasst neben verschiedenen Sonderausstellungen ein spannendes Vortragsprogramm mit internationalen Rednern.

    Prämierte Nachhaltigkeitskonzepte sind darüber hinaus gleich doppelt auf den Designers‘ Open zu sehen. So werden die Preisträger und Nominierten des Bundespreis Ecodesign in Leipzig präsentiert. Unter den Produkten findet sich nachhaltiges Backpapier, langlebige Smartphones oder ein Pfandsystem für Kaffeebecher. Unter dem Titel „Future Village“ sucht der Green Product Award weltweit nachhaltige Produkte und Konzepte. Ausgewählte Ideen sind während der Designers‘ Open zu erleben. Die Bewerbung ist noch bis 1. September möglich.

    Designparty: Die DO / Blue Hour auf den Designers‘ Open

    Der Freitagabend, 25. Oktober, gehört den Design-Nachtschwärmern. Erstmals öffnet dann die Blue Hour und lädt bis 21 Uhr zur inspirierenden Shoppingtour, zum Netzwerken oder einfach einem guten Abend mit Freunden ein. Highlight des Abends ist die Fashionshow, bei der die Kulturen auf der Bühne lebendig werden. Der Eintritt ist mit einem ganz normalen Ticket für die Designers‘ Open möglich. Diese gibt es ab 10. September unter www.designersopen.de/ticket. Schnell sein lohnt sich aber in jedem Fall, denn die Tickets für die DO / Blue Hour sind begrenzt.

    Culture Club: Fashionshow bringt Vielfalt der Kulturen auf die Bühne

    Diversität ist in aller Munde und auch das Thema der diesjährigen Fashionshow. Elf Absolventen der Modefachschule Sigmaringen zeigen ihre Interpretation von Kulturvielfalt. Die Arbeiten sind dabei so bunt und vielfältig wie die Melange unserer Welt. Unter den Entwürfen befinden sich verspielte Rokokoelemente, indianische spirituelle Mode oder Mode, die an die Kultur der Beduinen angelehnt ist.

    KONGRESSHALLE wird zur Ideenwerkstatt

    In gleich drei spannenden Wettbewerben werden frische Ideen auf den Designers‘ Open gepitcht. Beim SMILE Business Award können nachhaltige Produkte und Konzepte einer fachkundigen Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft vorgestellt werden. Die Bewerbung ist noch bis 23. September möglich. Die Würze der Kürze steht beim Speeddating von Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer und Kreatives Leipzig im Fokus. Innerhalb von sechs Minuten haben die Designer die Chance, sich verschiedenen Auftraggebern zu präsentieren – und im besten Fall konkrete Geschäftskontakte zu knüpfen.

    Neu in diesem Jahr: Mit Leipzig Tourismus Marketing suchen die Designers‘ Open ein kreatives Werbegeschenk. Bis Juli konnten Designer ihre Ideen einreichen, die Finalisten stellen sich nun im Rahmen der Designers‘ Open vor – der Gewinner wird anschließend prämiert.

    Ein Blick auf mehr aktuelle Trends gefällig? Zum sechsten Mal findet die Grafikkonferenz POSITIONS statt. Grafikdesigner und -studios sowie Illustratoren und Künstler stellen ihre Positionen und aktuellen Arbeiten vor und geben somit einen umfassenden Einblick in die Trends der Branche. Mit dabei sind diesmal Vertreter aus Deutschland, Schweiz und Tschechien. Das Open Panel bildet einmal mehr den Rahmen für den offenen Gedankenaustausch. Passend zum Schwerpunkt drehen sich während der Messetage zahlreiche Vorträge um Nachhaltigkeit.

    DO / Spots: Leipzigs inspirierende Designwelt

    Leipzig liebt Design – und Design liebt Leipzig. Das zeigen die DO / Spots, die auch in diesem Jahr im Rahmen der Designers‘ Open öffnen. Neun kreative Räume öffnen parallel zur Hauptausstellung in der KONGRESSHALLE am Zoo und freuen sich auf neugierige Besucher. Drei neue Orte öffnen dabei zum ersten Mal: das LOFFT in der Baumwollspinnerei, das International Art Program PILOTENKUECHE in den Dietzoldwerken in Leipzig Leutzsch sowie das Atelierhaus Gohlis, welches in einem ehemaligen Autohaus entsteht.

    Öffnungszeiten und Preise

    Die Designers‘ Open öffnen vom 25. bis 27. Oktober, am Freitag von 12 bis 21 Uhr, am Samstag von 10 bis 19 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Tickets gibt es ab 10. September unter www.designersopen.de/tickets. Die Designers‘ Open finden zeitgleich mit der Grassimesse Leipzig (www.grassimesse.de) statt.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Julia Lücke
    Telefon: +49 341 678 65 55
    Fax: +49 341 678 16 65 55
    E-Mail: j.luecke@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten