Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 22.10.19 | Designers' Open

    Designers’ Open: Leipzig wird zur Hochburg der Zukunftsvisionen

    Nur noch drei Tage, dann verwandelt sich Leipzig mit den 15. Designers’ Opens buchstäblich in eine Hochburg der Zukunftsvisionen. Unter dem Themenschwerpunkt „DO! FUTURE MATTER“ präsentieren vom 25. bis 27. Oktober über 160 Akteure aus zehn Ländern innovative und nachhaltige Designideen. Auch das vielfältige Rahmenprogramm hat die Zukunft voll im Blick: Spannende Vorträge im Open Panel, internationale Sonderschau zum Thema Upcycling und preisgekrönte Designideen in den Award Shows. Neues Highlight ist die DO / Blue Hour, die mit verlängerten Öffnungszeiten zur nächtlichen Shoppingtour in die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig einlädt.

    „Die Designers’ Open zeigen sich in diesem Jahr von ihrer vielfältigsten Seite“, meint Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe und ergänzt: „Mit dem neuen Themenschwerpunkt DO! FUTURE MATTER befinden wir uns am Puls aktueller Branchenthemen. Zahlreiche Highlights wie die neue DO / Blue Hour, die Fashion Show oder unser internationaler Designgast aus Südkorea ergänzen das Programm und machen die 15. Ausgabe zu einer rundum gelungenen Jubiläumsausgabe.“ Mehr als 160 Akteure aus zehn Ländern präsentieren vom 25. bis 27. Oktober in den vier Areas DO / Research & Industry, DO / Interior & Furniture, DO / Fashion & Accessories sowie DO / Graphic & Media Lösungsvorschläge für nachhaltige Designideen.

    DO! FUTURE MATTER: Die Zukunft im Blick

    Sonderschauen zum Thema Upcycling, prämierte nachhaltige Designprodukte und -konzepte sowie zukunftsorientierte Vorträge im Open Panel – mit dem Themenschwerpunkt DO! FUTURE MATTER stehen die Designers‘ Open 2019 ganz im Zeichen zukunftsorientierter Designthemen.

    Beispielsweise wartet im Schiller-Saal auf Besucher ein besonders internationales Highlight: Designer des Gwangmyeong Upcycling Art Center reisen extra aus Südkorea an und präsentieren koreanische Designkultur im neuen Gewand. So landet Elektronikschrott bei den Upcycling-Künstlern nicht auf den Mülldeponien, sondern kann in Kunstausstellungen bewundert werden. Bei coolen Workshops im Schiller-Saal können Besucher selbst kreativ werden und Abfall in Kunstwerke verwandeln. Auch das „Precious – Upcycling Project“ des Studiengangs Modedesign der Angewandten Kunst Schneeberg widmet sich vollends dem Thema der Rekonstruktion und zeigt nachhaltige Bekleidungskonzepte im Weißen Saal.

    Weitere Highlights sind die Beiträge des DO! FUTURE Kurators Niels Holger Wien. Im Rahmen der Blue Hour begeistert der Trendforscher nicht nur mit seinem Impulsvortrag „DO! FUTURE MATTER – Zeitgeist und Nachhaltigkeit: Warum Nachhaltigkeit kein Trend ist.“. Zukunftsorientierte Designfans sollten auch die begleitende Ausstellung im Telemann-Saal nicht verpassen, in der der Trendforscher verschiedene innovative Produkte präsentiert. Vom Rucksack aus Bananenfasern über experimentelle Materialstudien aus Food Waste bis hin zum Stuhl mit Sitzschale aus Wollkomposit – hier ist garantiert alles 100% nachhaltig und zukunftsorientiert.

    DO / Blue Hour sorgt für glanzvolle Abendstunden

    Nachteulen dürfen sich bereits auf die neue DO / Blue Hour freuen. Die Designnacht ersetzt in diesem Jahr die Eröffnungsvernissage und lädt erstmals alle Designfans zur nächtlichen Shoppingtour in die Säle der KONGRESSHALLE am Zoo. Bis 21 Uhr können Besucher entspannt innovative Designs bestaunen, nachhaltige Lieblingsstücke erwerben und das schillernde Rahmenprogramm mit spannenden Vorträgen, Preisverleihungen sowie der exklusiven Fashionshow bewundern. Auch für das leibliche Wohl ist dabei gesorgt: Eine Campari Amalfi Bar lockt mit coolen Gratis-Drinks, während die DO / Lounge in der Ebene -1 Genießer im stilvollen Ambiente mit Live Musik vom DJ Pult und exklusiven Weinen verwöhnt.

    Zutritt erhalten Besucher mit einem gesonderten Freitagstagesticket. Das Ticket kann regulär über den Ticketshop erworben werden, im Gegensatz zu den Wochenendtickets ist die Auflage jedoch limitiert – Nachtaktive sollten sich also jetzt noch ihr Ticket sichern.

    Fashion Highlights: Fashionshow & Guidos Meisterschüler

    Ausgefallene Modedesigns können nicht nur im Ausstellungsbereich DO / Fashion & Accessories bestaunt werden. Neben den teils extravaganten Designs der Aussteller, mit denen stilbewusste Besucher die eigene Garderobe erweitern können, lassen zudem zahlreiche Modeevents das Fashionherz höherschlagen.

    So wird auch die Fashion Show als krönender Abschluss der DO / Blue Hour wieder für Begeisterung sorgen. In diesem Jahr laden 13 Absolventen der Modefachschule Sigmaringen zum „Culture Club“ und zeigen ihre Interpretation von Kulturvielfalt. Ein bunter Mix aus Streetstyle-Kollektion, bunter Wintermode und weit fallenden Tüll-Kreationen lassen garantiert keine Langeweile aufkommen.

    Prominenten Fashionbesuch gibt es dagegen am Messesamstag mit drei Teilnehmern der VOX-Sendung „Guidos Masterclass“. Um 11 Uhr präsentiert auf der Bühne im Großen Saal Gewinner Laurent Hermann Progin, gemeinsam mit seinen beiden Mitstreiterinnen und Designkolleginnen Dominique Watral und Anna Schuster, das neue Designlabel ARNT. Auch auf ihre Zeit bei „Guidos Masterclass“ werden die drei Designer zu sprechen kommen.

    Die Designbranche im Austausch: Im Open Panel und auf der Grafikkonferenz POSITIONS

    Vielfältige Themenimpulse und Austauschmöglichkeiten mit der Designbranche bieten das Open Panel und die Grafikkonferenz POSITIONS.

    Als offenes Forum lockt das Open Panel in diesem Jahr im Telemann-Saal mit spannenden Vorträgen, Präsentationen, Diskussionen, Workshops und Preisverleihungen. Passend zum Schwerpunkt „DO! FUTURE MATTER“ dreht sich dabei alles rund um das Thema Nachhaltigkeit, wie zum Beispiel in dem Vortrag „Post-Production“ der niederländischen Textil- und Produktdesignerin Simone Post.

    Grafikinteressierte können sich dagegen schon einmal für die Grafikkonferenz POSITIONS anmelden. Am 26. Oktober stellen sechs Grafikdesigner und -studios sowie Illustratoren und Künstler ihre Positionen und aktuellen Arbeiten vor und geben somit einen umfassenden Einblick in die Trends der Branche. Mit dabei sind, neben dem Leipziger Tattoo-Künstler Electric Uwe, unter anderem auch ein Züricher und ein Prager Designstudio. Die Konferenz ist kostenlos, es wird lediglich eine DO-Tageskarte benötigt. Um Anmeldung wird gebeten.

    Designspots in ganz Leipzig

    Leipzig im Designfieber – das unterstützen in diesem Jahr wieder die DO / Spots. Acht unterschiedliche Designspots geben Einblicke in die Leipziger Kreativszene und sorgen zugleich dafür, dass das Designfest auch außerhalb der KONGRESSHALLE am Zoo nicht abebbt. Neben „Wiederholungstätern“ wie der Halle 9 - Techne Sphere Leipzig, der Hochschule Macromedia und Macromedia Akademie, den Schwizer in Leipzig, dem Tapetenwerk und Westwerk, komplettieren drei neue außergewöhnliche Orte die DO / Spots: die PILOTENKUECHE, das Freie Theater LOFFT und das Atelierhaus.

    Alle Spots locken die Besucher mit einem kreativen Programm in ihre Räumlichkeiten. Das LOFFT beheimatet beispielsweise gleich zwei spannende Tagungen: Die Betakonferenz „KREATIVES SACHSEN“ und das „ZUKUNFTSLABOR TEXTIL“. Die Hochschule Macromedia lädt am Samstag erst zur gemeinsamen Mode-Demo zwischen Campus und KONGRESSHALLE sowie im Anschluss zur spektakulären Rooftop-Modenschau auf der Dachterrasse des Hochschul-Campus.

    Auch für den bequemen Weg zwischen den Spots ist wieder gesorgt: Mehrmals pro Stunde fahren Kleinbusse von der KONGRESSHALLE am Zoo zu den DO/Spots – je nach Öffnungszeit und Programmangebot. Einfach nach dem Designers’ Open Besuch vor der KONGRESSHALLE einsteigen, DO/Ticket vorzeigen und kostenlos losfahren!

    Öffnungszeiten und Preise

    Die Designers’ Open in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig öffnen vom 25. bis 27. Oktober, am Freitag von 12 bis 21 Uhr, am Samstag von 10 bis 19 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Tickets gibt es unter www.designersopen.de/tickets. Die Designers’ Open finden zeitgleich mit der Grassimesse Leipzig (www.grassimesse.de) im GRASSI Museum für Angewandte Kunst statt.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecherin
    Frau Cäcilia Sauer
    Telefon: +49 341 678 65 13
    E-Mail: c.sauer@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten